'

Das Testament: handschriftlich oder notariell beurkundet

Ein Testament muss vollständig handschriftlich verfasst und mit Ort und Datum versehen oder alternativ notariell beurkundet werden, ansonsten ist das Testament unwirksam. Im Folgenden erklären wir einige Punkte, die Ihnen dabei helfen können, ein Testament zu schreiben.

In einem Testament kann man bestimmte Personen als Erben einsetzen. Ferner kann man Ersatzerben bestimmen. Dies ist eine Regelung für den Fall, dass der vorgesehene Erbe vorverstirbt und deshalb das Erbe nicht antreten kann. Schließlich kann man in einem Testament Vermächtnisse aussetzen. Dies bedeutet, ein Vermächtnisnehmer erhält einen bestimmten Gegenstand aus dem Nachlass oder einen Geldbetrag. Es können auch Ersatzvermächtnisnehmer bestimmt werden, die für den Fall des Vorversterbens des Vermächtnisnehmers das Vermächtnis erhalten sollen.

Auflagen zur Grabpflege etc. in einem Testament festhalten

Schließlich können in einem Testament Auflagen gemacht werden, zum Beispiel für die Grabpflege oder die Art und Weise der Bestattung. Darüber hinaus kann ein Testamentsvollstrecker eingesetzt werden. Seine Aufgabe ist die Verwaltung und die Verteilung des Nachlasses. Ein Testamentsvollstrecker überwacht bei der Abwicklung des Testaments, dass der Wille des Erblassers beachtet wird.

Letztlich kann in einem Testament noch Vor- und Nacherbschaft angeordnet werden. Dies bedeutet, dass das Vermögen des Verstorbenen zunächst an einen Vorerben fällt, der das Vermögen für den Nacherben aufheben muss. Nach dem Tod des Vorerben erhält dann der Nacherbe das Vermögen. So kann man über mehrere Generationen hinweg vererben, in dem man zum Beispiel Kinder zu Vorerben bestimmt und Enkelkinder zu Nacherben.

Gemeinschaftliches Testament und Erbverträge

Eheleute können ein gemeinschaftliches Testament gemeinsam errichten. Alle anderen nicht verheirateten Personen können gemeinsam erbrechtliche Regelungen treffen in Form eines Erbvertrags. Erbverträge sind nur wirksam, wenn sie notariell beurkundet werden.